Chronik der Hainschen Villa

Die Villa Im Jahre 1956 wurde die Sedanstrasse in Weststrasse umbenannt.
Der Kaufmann Gustav Haine (früher Hayn) in Melle war Eigentümer der Hain´schen Mühle mit Villa. Er betrieb eine Getreide-, Mehl- und Futtermittelhandlung. Am 06.06.1964 verstarb Gustav Haine.

Erbin wurde seine Ehefrau Karoline Haine, geborene Keckeforth aus Drantum. Frau Karoline Haine verstarb am 02.03.1973. Rechtsnachfolgerin der Villa Haine wurde die Biologin und Tochter Dr. Else Haine. Der Landhandel wurde von Sohn Hartmann Haine fortgeführt.
Anfang des Jahres 1984 ging das Eigentum der Hainschen Mühle an die Firma C. Scheibler & Co in Köln über. Die Villa Haine wurde am 30.11.1984 von Gerhard und Andreas Hartmann entgeltlich erworben. Nach weiteren Jahren erfolgte ein erneuter Eigentumswechsel. Hauseigentümer sind inzwischen Thomas und Barbara Oestreich. Von den neuen Eigentümern wurde das Haus umfassend renoviert.

Seit 01.04.2002 ist im Erdgeschoss Dipl.-Betriebswirt Eugen Hövel als Finanz- und Unternehmensberater tätig. Im Obergeschoss befindet sich das Steuerbüro und landwirtschaftliche Buchstelle von Michael Spangler.

Photo6
  • Dienstleistungen

    Schwerpunkte meiner Tätigkeit: Landwirtschaftliche und gewerbliche Buchführung
    Jahresabschlusserstellung für landwirtschaftliche und gewerbliche Betriebe
    Erstellung von Steuererklärungen mehr...

  • Netzwerk

    Um eine hohe Qualität unserer Arbeit zu gewährleisten und individuelle Komplettlösungen für Mandanten anzubieten arbeiten wir mit vielen verschiedenen Unternehmen zusammen.

    mehr...

  • Kontakt

    Michael Spangler
    Weststraße 8
    49324 Melle
    Tel: 05422 / 43 283
    Fax: 05422 / 93 02 66
    info@stb-spangler.de mehr...